Unser engagiertes und erfahrenes Team besteht aus 13 Mitarbeiterinnen (in Teil- und Vollzeit) in der Gruppenarbeit, einer wechselnden Praktikantin und unserer Einrichtungsleiterin Frau Martina Stoppenbach.

Wöchentlich finden Kleinteam- und Großteamsitzungen statt, um die Arbeit in den Gruppen gemeinsam so kreativ und effektiv wie möglich zu gestalten. Zur Qualitätssicherung unserer pädagogischen Arbeit führen wir mit jedem Mitarbeiter regelmäßig Beurteilungsgespräche und freuen uns darüber, dass wir so seit Jahren unserem hohen Anspruch an pädagogisch wertvoller Arbeit gerecht werden können.

Alle Mitarbeiterinnen kennen selbstverständlich jedes Kind, und Sie werden sehen, dass sehr bald auch Ihr Kind alle Mitarbeiterinnen kennen wird.

Nur durch die genaue Wahrnehmung jedes einzelnen Kindes und den intensiven Austausch unserer Mitarbeiter untereinander können wir gewährleisten, dass das bereichsübergreifende Konzept bei uns verantwortungsbewusst gelebt wird. Wir lassen den Kindern sehr viel Raum für ihre eigene Entwicklung, doch das geschieht stets unter einem sehr großen Arbeitsaufwand, den die Eltern manchmal leider erst auf den zweiten Blick erkennen können. Die sehen vielleicht ein oder mehrere Kinder, die sich alleine im Flur aufhalten und dort in ein freies Spiel gefunden haben. Die Kinder stehen aber auch in diesem Moment in der Wahrnehmung der zuständigen Mitarbeiterin. Sie weiß genau, welches Kind wie weit entwickelt ist, in welcher Stimmung es sich befindet und ob man ihm genau an diesem Tag erlauben kann, sich auch mal aus der "optischen Kontrolle" zu entfernen. Sie kennt auch ihre Pappenheimer und weiß, welche Kindergruppen gut zusammen passen und welche man lieber nicht außer Reichweite lässt. Unter "akustischer Kontrolle" befinden sich die Kinder zu jedem Zeitpunkt und unter einem Vorwand lässt sich auch die Mitarbeiterin immer wieder blicken ohne den Kindern das Gefühl zu vermitteln, dass sie sie kontrolliert, obwohl sie natürlich genau das gerade tut!

Diese Arbeit erfordert eine enorm hohe Aufmerksamkeit von unseren Mitarbeiterinnen, die natürlich zeitgleich die Kinder in ihrer Nähe betreuen und beschäftigen müssen.

Viel verlangt, aber bis heute stets gut erledigt!